[vc_row full_width=”stretch_row” css=”.vc_custom_1524637258565{background-color: #0e1a55 !important;}”][vc_column]

[/vc_column][/vc_row]

Redaktionelle Zusammenfassung: South Carolina | Raleigh News & Observer

(Charleston) Post und Kurier. 10. Mai 2021.

Editorial: SC sollte Open Carry nicht subventionieren, aber der Senat hatte eine gute Idee über Waffen

Eine Woche Debatte im Senat war für South Carolina kein guter Grund, Menschen offen in der Öffentlichkeit Handfeuerwaffen tragen zu lassen. Wir haben gehört, dass die Leute dies tun wollen und dass einige fälschlicherweise glauben, dass die US-Verfassung ihnen das Recht gibt, dies zu tun, aber das ist nicht der gleiche Grund, warum der Staat dies zulassen sollte.

Aber jetzt, da der Senat H.3094 mit einer Abstimmung von 28-16 verabschiedet hat und Gouverneur Henry McMaster sich dafür einsetzt, jede Art von Open-Carry-Gesetzesentwurf zu unterzeichnen, ist klar, dass dies erlaubt sein wird. Die einzige Frage an dieser Stelle ist, was noch in der Rechnung enthalten sein wird.

Leider hat der Senat dem Gesetzentwurf zwei schlechte Bestimmungen hinzugefügt. Glücklicherweise wurde auch eine gute Bestimmung hinzugefügt.

Beginnen wir mit dem Schlechten: Nachdem sich die Senatoren weise geweigert hatten, die Tür für alle, die eine Waffe tragen wollen, weit zu öffnen, ohne dass eine Hintergrundüberprüfung oder Schulung erforderlich war, stimmten sie dafür, die Anmeldegebühr von 50 US-Dollar für die Erlaubnis für verborgene Waffen zu streichen, die die Menschen noch haben werden müssen Waffen in der Öffentlichkeit tragen, verborgen oder nicht verborgen. Diese Gebühr deckt unter anderem die Kosten für die Überprüfung des kriminellen Hintergrunds und den bürokratischen Aufwand ab, den die Abteilung durchmachen muss, um eine Genehmigung zu verweigern.

Die so genannte “Constitutional Carry” -Masse sagte, die Menschen sollten keine Gebühr zahlen müssen, um das zu tun, was die zweite Änderung ihnen erlaubt. Dies wäre ein gutes Argument, wenn die zweite Änderung es ihnen tatsächlich erlauben würde, Waffen überall hin zu tragen, wo sie wollen. Der Oberste Gerichtshof der USA hat jedoch wiederholt klargestellt, dass die Verfassung keine uneingeschränkten Waffenrechte vorsieht.

Diese Bestimmung besagt also tatsächlich, dass der Senat der Ansicht ist, dass es für die Menschen so wichtig ist, ihre Waffen in der Öffentlichkeit zu tragen, dass die überwiegende Mehrheit der Südkaroliner, die sich nicht dafür entscheiden, diejenigen subventionieren muss, die dies tun. Denken Sie nur daran.

Hier ist eine weitere schlechte Ergänzung. Nach geltendem Recht muss SLED den Schulungskurs anbieten, wenn jemand eine Genehmigung wünscht, aber den Teil des Gesetzes, der vorschreibt, dass Personen einen genehmigten Schulungskurs bestehen oder eine der vielen Ausnahmen von dieser Anforderung erfüllen müssen, „nicht einhalten kann“. zu einem Preis unter dem Marktpreis von 50 USD. Der Senat hat dies geändert, um zu verhindern, dass SLED Gebühren für den Kurs erhebt, was bedeutet, dass vernünftige Leute jetzt nur noch ihren kostenlosen SLED-Kurs verlangen, anstatt jemanden dafür zu bezahlen. Das ist eine weitere Möglichkeit, wie Steuerzahler die Verbreitung von Waffen an öffentlichen Orten subventionieren.

Auf der anderen Seite fügte der Senat der Gesetzesvorlage eine Bestimmung hinzu, die die Wahrscheinlichkeit verringern soll, dass Bösewichte eine verborgene Waffenerlaubnis erhalten – oder sogar eine Waffe kaufen können.

Nach geltendem Recht haben Gerichtsbeamte mindestens 30 Tage Zeit, um SLED über Gerichtsverfahren zu informieren. Ein Änderungsantrag, der von einer überparteilichen Gruppe von Open-Carry-Anhängern und Gegnern angeboten und von einer überwältigenden Stimme angenommen wurde, verkürzt diese Zeit auf fünf Tage plus Wochenenden und fügt Anklagen und einstweilige Verfügungen hinzu, die sonst möglicherweise nicht abgedeckt wären.

Unterstützer sagten, dies würde verhindern, dass Menschen eine Erlaubnis für verborgene Waffen erhalten, nachdem beispielsweise eine einstweilige Verfügung erlassen wurde, aber bevor SLED davon erfährt. Und das ist wichtig. Wichtiger ist jedoch, dass dadurch die Verzögerungszeit verkürzt wird, die es Menschen ermöglichen kann, Waffen zu kaufen, die gegen das Bundesgesetz verstoßen.

Laut Bundesgesetz müssen Personen vor dem Kauf einer Waffe eine FBI-Überprüfung des kriminellen Hintergrunds bestehen. Geschäfte können die Waffe jedoch verkaufen, wenn das FBI einen Antrag nicht innerhalb von 72 Stunden abgelehnt hat. Diese unsinnige Bestimmung nennen wir das Charleston-Schlupfloch, ein Begriff, der geprägt wurde, nachdem ein weißer Supremacist die Waffe kaufen konnte, mit der er die neun Unschuldigen in der Emanuel AME-Kirche geschlachtet hatte – obwohl er eine Verhaftung hatte, die ihn hätte ausschließen können eine Waffe kaufen.

Der Gesetzentwurf des Senats würde die Lücke nicht schließen, und er hätte nicht einmal die Hintergrundüberprüfung von Dylann Roof beschleunigt: Das Problem in diesem Fall stammte von einem Gefängnisbeamten, der in die falsche Haftanstalt eingetreten war, als der Mörder wegen Drogenbeschuldigung festgenommen wurde Dies führte dazu, dass ein FBI-Beamter die falsche Polizeibehörde auf der Suche nach zusätzlichen Informationen anrief und die Hintergrundüberprüfung über die nach Bundesgesetz zulässigen drei Tage hinaus verzögerte.

Es gibt keinen guten Grund, Leute Waffen kaufen zu lassen, nur weil das FBI seit drei Tagen keine Hintergrundüberprüfung mehr durchgeführt hat – zumal fast alle Hintergrundüberprüfungen innerhalb von drei Tagen abgeschlossen sind.

Und wenn der Gesetzgeber entschlossen ist, mehr Menschen dazu zu ermutigen, Waffen in der Öffentlichkeit und auf provokantere Weise zu tragen, wäre es sinnvoll, dem FBI noch ein paar Tage Zeit zu geben, um diese Hintergrundprüfungen durchzuführen und das Risiko des Verkaufs von Waffen an zu verringern die falschen Leute.

Aber während wir darauf warten, dass das FBI seine Probleme mit Hintergrundkontrollen beseitigt, und während wir darauf warten, dass der Kongress oder die Staaten ihm mehr Zeit für die Durchführung dieser Kontrollen geben, wird alles, was wir tun können, um Verzögerungen bei der Meldung in der Strafjustiz zu beseitigen, verhindern Einige Leute kaufen keine Waffen, die gesetzlich vom Kauf ausgeschlossen sind.

Das Mindeste, was das Haus tun könnte, ist, die vom Senat in die Open-Carry-Rechnung aufgenommenen Bestimmungen über Waffensubventionen zu streichen und die Forderung des Senats zu akzeptieren, dass unsere Gerichtsbeamten etwas schneller arbeiten, um aktuelle Gerichtsinformationen in kriminelle Datenbanken zu bringen, damit wir Waffen behalten können aus den falschen Händen.

___

(Orangeburg) Zeiten und Demokraten. 11. Mai 2021.

Editorial: Rentner können sich Orangeburg genauer ansehen

Es ist kein Geheimnis, dass South Carolina wie andere Bundesstaaten im Süden an Bevölkerung wächst. Frühe US-Volkszählungsdaten aus dem Jahr 2020 gehen von einem Wachstum von 10,7% in den letzten 10 Jahren aus, wobei der Staat fast eine halbe Million Menschen hinzufügt.

Ein Großteil des Wachstums findet in Gebieten statt, die für Rentner attraktiv sind, an der Küste und im Hinterland, aber Orangeburg und das gesamte Bundesland werden davon profitieren. Eine neue Studie bietet einige Beweise.

South Carolina wurde von der SeniorLiving.org-Studie als bester Bundesstaat Nr. 10 für ältere Erwachsene eingestuft. Faktoren sind der Wunsch der Menschen nach einem weitreichenden Geld, gutes Wetter, eine hervorragende Gesundheitsversorgung und ein soziales Leben.

Der Rang ergibt sich aus der Zusammenstellung von Zahlen in 15 Kategorien für Steuern und Finanzen, Gesundheit und Medizin sowie Lebensstil und Kultur unter Verwendung von Daten des Census Bureau, der Centers for Medicare und Medicaid sowie der National Oceanic and Atmospheric Administration.

Hier sind mehrere Gründe, warum South Carolina der beste Staat Nr. 10 für ältere Erwachsene ist:

• Nr. 7 niedrigste durchschnittliche monatliche Marktprämie nach Steuergutschrift bei 116 USD.

• Nr. 8 wärmster Zustand mit einer Durchschnittstemperatur von 65 Grad.

• Nr. 4 bestes Kulturranking.

Es ist nicht die erste Studie, die dem Palmetto State gute Noten für die ältere Bevölkerung gibt.

Im Jahr 2020 veröffentlichte SmartAsset, ein New Yorker Finanztechnologieunternehmen, seine Studie „Best Places to Retire“ in den USA

SmartAsset sammelte Daten zu drei verschiedenen regionalen Faktoren, die sich auf die Lebensqualität von Rentnern auswirken, darunter Steuerfreundlichkeit, medizinische Versorgung und soziale Möglichkeiten.

Zunächst wurden die staatlichen und lokalen Steuersätze unter Berücksichtigung von zwei Arten von Steuern betrachtet: Einkommen und Umsatz. Die effektiven Sätze wurden basierend auf einem Rentner berechnet, der jährlich 35.000 USD verdient (aus Altersguthaben, sozialer Sicherheit und Teilzeitbeschäftigung). Die gezahlten Steuern vom Einkommen und vom Ertrag wurden vom Bruttoeinkommen abgezogen, um das verfügbare Einkommen zu bestimmen. Die gezahlten Umsatzsteuern wurden auf der Grundlage des verfügbaren Einkommens berechnet, das für steuerpflichtige Waren ausgegeben wurde.

SmartAsset ermittelte die Anzahl der Arztpraxen, Erholungszentren und Altersversorgungszentren pro tausend Einwohner an jedem Standort. Schließlich wurde die Anzahl der Senioren in jeder Stadt als Prozentsatz der Gesamtbevölkerung gemessen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Orangeburg und Umgebung nicht ausgelassen werden, wenn Menschen über Ruhestandsziele nachdenken.

In der SmartAsset-Studie belegte Orangeburg Platz 6, nur hinter Seneca, Murrells Inlet, Myrtle Beach, Hilton Head Island und Greenville.

Besonderheiten des Orangeburg-Rankings:

• Steuern – 15%

• Arztpraxen pro 1.000 Personen – 3.4

• Freizeitzentren pro 1.000 Einwohner – .08

• Altersheime pro 1.000 Personen – .6

• Prozent der Senioren – 14%

• Bester Ort, um in den Ruhestand zu treten Index – 33,95

Orangeburg unternimmt Schritte und sollte dies auch weiterhin tun, um sich selbst zu einem Ruhestandsziel zu machen.

Im Jahr 2019 erhielt der Landkreis die Zertifizierung des AARP-Netzwerks für altersfreundliche Staaten und Gemeinschaften, was zeigt, dass er sich dafür einsetzt, den Landkreis altersfreundlicher zu machen. Die Grafschaft war die erste in South Carolina, die die Bezeichnung erhielt.

Das AARP-Netzwerk altersfreundlicher Staaten und Gemeinschaften ist die US-amerikanische Tochtergesellschaft des Programms für altersfreundliche Städte und Gemeinden der Weltgesundheitsorganisation, einer internationalen Initiative, die 2006 gestartet wurde, um Städten bei der Vorbereitung auf eine rasche Alterung und Verstädterung der Bevölkerung zu helfen.

Die Zertifizierung zielt auf acht primäre Lebensfähigkeitsbereiche nach Kriterien ab, die von AARP und WHO festgelegt wurden und die Gesundheit und Lebensqualität beeinflussen. Zu diesen Maßnahmen gehören unter anderem begehbare Straßen, Wohn- und Transportmöglichkeiten, der Zugang zu wichtigen Dienstleistungen und die Möglichkeit für die Bewohner, an Aktivitäten in der Gemeinde teilzunehmen.

Im Rahmen der Zertifizierungsbezeichnung wird erwartet, dass der Landkreis an einem mehrstufigen Verbesserungsprozess teilnimmt, der etwa fünf Jahre dauert und die Registrierung umfasst. Durchführung von Umfragen und Hörsitzungen; Erstellung von Aktionsplänen und deren Umsetzung.

Johnnie Wright, Vorsitzender des Orangeburg County Council, hat die Zertifizierung als “eine große Sache für uns und für den gesamten Landkreis” bezeichnet.

Tatsächlich. Während der notwendige Fokus auf der wirtschaftlichen Entwicklung über Wirtschaft und Industrie liegt, muss der weitere Aufbau des Landkreises als Ruhestandsziel Priorität haben. Der Landkreis muss sich auf das Wachstum der älteren Bevölkerung in den nächsten zehn Jahren vorbereiten.

___

(Greenwood) Index Journal. 8. Mai 2021.

Editorial: Dieses Mal hilft Ihnen die Regierung wirklich

Haben Sie jemals den Satz „Ich bin von der Regierung und bin hier, um Ihnen zu helfen“ gehört und sofort gespürt, dass sich Ihr hinteres Ende etwas zusammenzieht?

Nun, diesmal können Sie sich entspannen. Und Sie können Ihren staatlichen Gesetzgebern für einige vernünftige Ausgaben danken, die zu Ihrem Vorteil und zum Nutzen jedes Steuerzahlers in South Carolina sind. Wenn Sie schon dabei sind, können Sie sich sogar bei Zeitungsjournalisten bedanken.

Die State Law Enforcement Division – allgemein bekannt als SLED – ist die oberste Strafverfolgungsbehörde des Staates. Wenn eine andere Strafverfolgungsbehörde untersucht werden muss, stürzt sich SLED ein. SLED ist aktiv an einer Reihe von Ermittlungen im ganzen Staat beteiligt, aber es gibt seit langem einen Bereich, in dem der Behörde die erforderlichen Arbeitskräfte fehlen: forensische Prüfung.

Als Charlestons Post und Kurier vor einigen Monaten berichteten, dass SLED keinen Ermittler für Wirtschaftskriminalität hat, bat SLED-Chef Mark Keel den Gesetzgeber um 159.000 US-Dollar, um einen forensischen Prüfer einzustellen. Dieser Detektiv würde wahrscheinlich mit einem Computer ausgestattet sein, nicht mit einer Waffe, und wäre speziell darauf trainiert, Muster bei illegalen Ausgaben zu erkennen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass dies kein so großes Problem sein kann, haben Sie die von Post und Kurier durchgeführte Uncovered-Reihe nicht gelesen und werden jetzt in Zusammenarbeit mit einer Reihe von Zeitungen im ganzen Bundesstaat, einschließlich des Index-Journals, durchgeführt.

Was? Beamte und Politiker halten sich nicht an die Regeln? Sag, dass es nicht so ist, Joe. Sag, dass es nicht so ist. Nun, man kann sagen, dass es nicht so ist, aber das bedeutet nicht, dass es nicht so ist. Kapieren?

Es ist so, und SLED könnte sicherlich Hilfe in dieser Arena gebrauchen. Zum Glück stimmte der Senat dem Antrag von Keel zu und genehmigte ihn, um den Weg für die Einstellung eines Wirtschaftsprüfers in diesem Sommer freizumachen.

Wir im Zeitungsgeschäft, die Gemeinden (Übersetzung: Wähler und Steuerzahler) als Wachhunde der Regierung dienen, sind sicherlich dankbar. Seien Sie versichert, dies bedeutet nicht, dass wir unsere Bemühungen lockern können oder werden. Ein Wirtschaftsprüfer kann es nicht alleine schaffen, und deshalb werden wir weiterhin möglichen Diebstahl und Missbrauch öffentlicher Dollars untersuchen.

Dazu verlassen wir uns nicht nur auf unsere eigenen Intuitionen und die Anwendung des staatlichen Gesetzes über die Informationsfreiheit, das ganz darauf ausgelegt ist, Ihnen, der Öffentlichkeit, zu dienen. Wir werden uns dabei auf Sie und Ihre Tipps verlassen, denn so oft ist es die Öffentlichkeit, die in Dänemark zuerst einen Hauch von etwas Faulem bekommt. Und ja, das könnte Dänemark, South Carolina sein, aber es könnte in jeder Stadt, jedem Bundesstaat oder jeder Grafschaft sein.

Auch Sie sollten dankbar sein, dass der Senat SLED das OK gegeben hat, diese Einstellung vorzunehmen. Schließlich achtet ein forensischer Prüfer auch auf Sie, Ihre Interessen und trägt dazu bei, dass die Beamten in der Öffentlichkeit richtig handeln. Oh, und du kannst jetzt dein Gesäß ein bisschen entspannen.

ENDE

Comments are closed.